Kundenrückmeldungen

Das Schreiben von Frau M.

Jetzt komme ich endlich dazu, Dir zu schreiben. Es ist mir ein so großes Anliegen, Dir danke zu sagen dafür, dass Du uns den myCocoon-Schlafplatz gebracht hast. Zu Beginn ging es uns ja nur um unseren schlechten Schlaf in unserer neuen Wohnung.

Dieser hat sich ja beinahe sofort verbessert, seitdem wir den Schlafplatz bekamen. Das hatte ich Dir ja schon am Telefon gesagt. Was allerdings jetzt noch in unser Leben Einzug gehalten hat, ist schon bemerkenswert. Ich weiß zwar, dass Du immer sagst, es ist eine Summe von Dingen, die zu einem Ergebnis führen. Trotzdem möchte ich es Dir berichten.

Wie Du weißt, ist unsere Beziehung seit Jahren immer wieder auf verschiedene Proben gestellt worden und wir haben uns auch während dieser Zeit etwas verloren.

Nun passiert etwas sehr seltsames mit uns. Ganz ohne fremde Hilfe, – die wir ja früher hin und wieder in Anspruch genommen haben-, kommt unsere Beziehung wieder in Fluss. Es finden wieder Gespräche zwischen uns statt und auch die gegenseitigen Empfindungen verstärken sich wieder merklich. Das ist so schön und berührend, dass ich Dir das gerne schreiben wollte.

Für uns besteht ein eindeutiger Zusammenhang mit unserem Schlafplatz, den wir nun so gerne aufsuchen und der auf uns so viel Ruhe ausstrahlt. Ein kleines Problem stellte sich dann doch ein – nicht nur wir fühlten uns in unserem Schlafplatz pudelwohl, sondern auch unsere zwei Mädchen samt Hund kamen von nun an fast “nächtlich” zu uns ins Bett.

Daraufhin beschlossen wir, den Beiden auch einen Schlafplatz einrichten zulassen. Dies ist nun vor ein paar Tagen geschehen – nun schlafen wir nur noch mit unserem Hund im Bett. – Er ist jetzt der einzige, der noch keinen eigen Schlafplatz hat.

Kommentar unserer 11jährigen Tochter nach ihrer ersten Nacht auf ihrem eigenen Schlafplatz: “Mama, ich hab mich gefühlt wie rundherum behütet!” Ein ganz toller Nebeneffekt ist, dass Anni seit sie ihren Schlafplatz hat, ohne “Theater” ins Bett geht und dann sofort einschläft, was früher oft Stunden gedauert hat.

Wie du siehst hat sich, seit unseren Schlafplätzen viel bei uns verändert.

Also nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße an Dich

M.

Auszug aus dem Schreiben von T. S.

Meine Frau schläft, seit wir einen „Schlafplatz“ zur Probe haben, ruhiger. Sie ist tagsüber nicht mehr so hektisch, sondern ungewöhnlich gelassen.

Morgens mag sie am liebsten gar nicht aufstehen, sondern man merkt richtig wie ihr Körper die Erholung und Entspannung genießt. Ich denke, der „Körper“ liest aus den im Baum gespeicherten Informationen diejenigen Teile heraus, die für ihn interessant sind. Wie sich eine Person bei einem Buffet auch die Speisen aussuchen kann, die sie gerne essen möchte.

Im Gegensatz zu einem Menü, wo man essen muss, was im Menü enthalten ist. Selbstverständlich wird auch die Abschirmung eine Rolle spielen, denn nun kann sich der Körper erholen und ohne Störungen (betrifft den Frequenzbereich – Thema: Skalarwellen/Global Scaling) die erhaltenen Informationen verarbeiten.

Auszug aus dem Schreiben von Frau D. G.

Ein paar enthusiastische Sätze von mir:

Ich fühle mich warm und geborgen wie ein Kind. Kind – soll hier heißen: die Welt ist für mich in Ordnung, so wie sie ist , ich habe Vertrauen, dass alles stimmt. Ich brauche nichts weiter zu tun, ich bin rundum behütet.

Die Qualität meiner Träume hat sich verändert. Ich lasse sie einfach geschehen und empfinde sie wie eine blitzschnelle Aktion von Aufräumen, Sortieren und Verknüpfen.- Ich brauche Sie nicht zu verstehen, es reicht zu spüren, dass es gut tut.

Ich bin tagsüber weniger müde. Durch die Änderung meines Bettes zum NaturKraftSchlaf-Platz wurde ich unterstützt auch Anderes ( Dinge, Gewohnheiten, Ansichten) in meinem Leben zu verändern mit der Erkenntnis- alles gehört zusammen und ergänzt sich aufs glücklichste.

Wenn ich mit wenigen Worten sagen wollte, wie der neue NaurkraftSchlafplatz auf mich wirkt, würde ich sagen: ordnend, heilsam, es bestärkt mich in meinem Streben nach Aufgerichtet und Aufrichtig sein.

Auszug aus dem Schreiben von Herrn R. M.

Noch nie bin ich wirklich gerne zu Bett gegangen. Das ist jetzt völlig anders. Ich liege gerne in diesem Kraftfeld. Nach mehrwöchiger Benutzung, in der sich Spannung und Stress mit ruhigeren Zeiten abwechselten, ergibt sich für mich folgendes realistisches Bild. Ich freue mich auf mein Bett. Geborgenheit und Frieden gehen von Ihm aus .

….hektische nicht loslassende Gedanken, wenn sie dann das sind verschwinden zwar nicht, werden aber nicht zum nächtlichen Aufputschmittel. Mit einer mir neuen unbegreiflichen Ruhe, denke ich sie, lasse sie zu und schlafe wieder ein. Die Sorge nicht mehr weiterschlafen zu können, ist verschwunden.

Auszug aus dem Schreiben von L. E.

…jeden Abend, wenn ich mich in meiner Matratze „wühle“ freue ich mich über mein Bett.

Das Holz unter mir strahlt eine so schöne Ruhe aus, dass ich mich auf den Schlaf freue. Außerdem fühle ich mich sehr ausgeruht, wenn ich am Morgen aufwache. Es ist als ob die feste Unterlage meinen Körper über Nacht wieder „richtet“. Ich habe einfach einen guten erholsamen Schlaf auf Ihrem NaturKraftBalken mit der Hirseschalen Matratze.

Dafür bin ich täglich dankbar.

Auszug aus dem Schreiben von M. W.

…gerne möchte ich Ihnen etwas von meinen Erfahrungen mit dem NaturKraftBalken mitteilen. Seit ca. vier Wochen liegt er unter meinem Bett und ich spüre seitdem eine wohltuende Wärme, wenn ich im Bett liege. Beim ersten Mal ging dieses Wärmegefühl mit einem Kribbeln im ganzen Körper umher, sodass ich Bedenken hatte, ob ich so überhaupt einschlafen kann.

Aber erstens war es ein angenehmes Gefühl und zweitens beruhigte es sich rasch wieder, geblieben ist die angenehme Wärme.

Auszug aus dem Schreiben von U. Z. und Ehemann

…meine Erfahrungen – vom ersten „Versuchsabend“ an fühlte ich mich sehr viel wohler in meinem Bett. Das Gefühl das ich unmittelbar nach dem Zubettgehen empfand, kann ich nur it „durch und durch wohlig“ beschreiben. Auch mein Ehemann stellte fest, dass sein Schlaf – vorher sehr oberflächlich und unruhig- jetzt viel tiefer und durchgehender wurde.

Auszug aus dem Schreiben von Eheleute V.

Unser Sohn N. ist 7 Jahre alt, er ist per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen.

Von Anfang an waren die Schlafphasen, sowohl tagsüber als auch nachts extrem unruhig. Seit wir vor nun mehr als einem Jahr ein Holzkraftbalken unter sein Bett legten, lies das nächtliche Aufwachen nach.

Die innere Kraft und Ruhe des Holzes wirkt heilsam auf unseren Sohn M.

Auszug aus dem Schreiben von J. P.

…während ich vorher nicht gerne an diesen Schlafplatz ging, gehe ich jetzt richtig freudvoll ins Bett.

Auszug aus dem Schreiben von K. T.

Ich werde normalerweise morgens schwer wach und bin ein absoluter Morgenmuffel. Nach meinen Nächten auf dem Balken konnte ich wesentlich besser aufstehen und war ausgeruhter.

Auch mein Mann, ein Kopfmensch sagte letztens, dass er das Gefühl habe, wesentlich ruhiger, tiefer und entspannter zu schlafen als früher.

Auszug aus dem Schreiben eines Heilpraktikers

Beobachtung bei 2 Personen – weiblich:

Bei beiden hat sich das Blutkristallbild leicht verbessert, ebenso das Allgemeinbefinden.

Eine Person berichtete dass sich Ihre Vitalität verbessert hat. Meine Beobachtung mit dem Wesen des Holzes hat gezeigt, dass wir mit unserem eigenen Elementarwesen und dem des Elements eine Einheit bilden müssen, dann entsteht ein wunderbarer heilsamer Prozess.

Setzt sich bei mir mein „Elementares Ich (EGO)“ wieder mal durch, zieht sich die Wesenheit des Holzes zurück und die alten Zustände treten wieder auf. Es war oft ein richtiges Spiel, bis wir uns gefunden und geeinigt hatten.

So kann ich persönlich sagen, dass dieses Element uns Menschen helfen kann wieder in Einklang mit den Naturkräften zu leben.

Auszug aus dem Schreiben von Herrn Dr. L F. und seiner Ehefrau B.*

…“die Untersuchung nach geologischen Störzonen wurde mit dem Bioresonanzgerät Rayometer PS10 ausgeführt. Da jede geologische Störzone eine für die jeweilige Störzone spezifischen Frequenzgrundwert hat, lässt sich mit dem Rayometer feststellen, ob sich im Bereich des zu untersuchenden Schlafplatzes geologische Störzonen befinden.

Durch die Untersuchungen wurden geologische Störzonen außerhalb des Schlafplatzes gefunden. Über dem Bett selbst konnten jedoch keinerlei geologische Störzonen festgestellt werden.“

…“sieht eine Erklärung für den nicht möglichen Nachweis der Störfelder über den Schlafplätzen darin, dass durch den Balken ein Biofeld produziert wird, das geologische Störfelder neutralisiert und dem menschlichen Organismus die Möglichkeit zur physiologischen Regulation erhält.“

…“wir schlafen jedenfalls über den Kraftbalken aus Vollwertholz störungsfrei, hervorragend und entspannt.“

Auszug aus dem Schreiben von Frau A. W.*

Aufgrund meiner Schlaf- und damit bedingten weiteren gesundheitlichen Störungen fühlte ich mich dem Alltagsstress nicht mehr gewachsen. Seit Anfang Dezember habe ich mir dann Ihren Naturkraft-Schlafplatz an einem Bett integrieren lassen. Vom ersten Tag an hatte ich sofort einen tieferen und erholsameren Schlaf was sich mittlerweile physisch wie psychisch vielfach bemerkbar macht.

Endlich fühle ich mich wieder voller Kraft und Energie und das schöne daran ist das diese Dynamik weiterhin von Tag zu Tag ansteigt. Meine Gelenks- und Muskelbeschwerden haben sich deutlich vermindert, gute Laune und mehr Bewegungsfreiheit begleiten mich nun jeden Tag.

Auszug aus dem Schreiben von H. R.

Als erstes bekam mein ältester Sohn, 11 Jahre, Zappelphilipp und Konzentrationsschwäche einen Schlafplatz. Er bemerkte, dass er viel schneller einschläft, als vorher ohne Balken. Auch mein Partner stellte fest, dass er tiefer schläft.

Meine eigenen Erfahrungen machte ich in einem Haus, welches aus Vollwertholz gebaut ist, bei einem Seminar. Als ich in diese Haus eintrat, fand ich dass es eine sehr angenehme Atmosphäre und entspannte Wirkung hat. Nach einem ereignisreichen Seminartag waren viele Dinge in meinem Kopf die verarbeitet werden mussten. Ich kenne es sonst, das man dann unruhige Nächte hat, jedoch in diesem Haus als Vollwertholz war das anders für mich, doch sehr merkwürdig.

Ich wachte auch immer mal kurz auf, war aber total gelassen und ruhig dabei und bin morgens trotzdem erholt und ausgeschlafen aufgewacht. Auch jetzt bei meinem eigenen Schlafbalken wachte ich morgens auf und meine Verspannungen von den vorherigen Tagen waren weg. Selbst mein Rücken macht seit dem Tag keine Probleme mehr.

Auch das Schlafverhalten bei meinem kleinen Sohn hat sich positiv verändert.

Auszug aus dem Schreiben von E. und W.

Seit zwei Wochen schlafen wir in unserem Naturkraftbett. Schon allein der Anblick des Bettes und der Duft von Holz, der unser Schlafzimmer erfüllt, erfreut jeden Abend unser Herz. Wir fühlen uns darin gut „gebettet“ und geborgen und möchten nicht mehr auf diese Seele und dem Körper wohltuende Energie verzichten.

Auszug aus dem Schreiben von L.

Mein Sohn (20) hat einen ungünstigen Schlafplatz (Wasserader, Geophatische Belastung, elektromagnetische Strahlung) und er schläft in einem Metallbett. Er klagt oft über Kopfschmerzen und obwohl er zehn Stunden „schläft“ ist er schlapp nach dem Aufstehen.

Unter Protest hat er zugestimmt einen Kraftschlafplatz für 3 Monate zu testen. In Folge gab es keine Proteste oder Diskussionen mehr, aber auch keine Kopfschmerzen. Nun nach 3 Monaten, auf die Frage ob er seinen Kraftschlafplatz wieder hergeben würde, sagte er nein den will ich behalten. Papa, ich fühle mich geborgen in meinem Bett, es ist so schön dort zu schlafen.

Er wurde ausgeglichener, fitter und weicher, was sich auch im Sport bemerkbar machte, die Leistungsbereitschaft stieg an.

Auszug aus dem Schreiben von von Frau B.

Ich habe ja versprochen eine Art Tagebuch bzw. Schlafbuch zu führen. Ich merke, das ist gar nicht so einfach auf alles zu achten, was man vorher als normal gesehen hat verändert sich Schritt für Schritt. Es sind kleine Schritte aber ich erkenne und spüre sie.

Der Duft vom Holz ist das aller erste was ganz besonders beruhigend auf mich wirkt. Und wenn ich mich dann in mein 0815 Schlafcouch – Bett lege, ergibt sich allein durch die Erhöhung der Schutzfläche (Podest ) ein völlig anderes Schlafgefühl.

Ich spüre die Kraft des Holzes, der Schutzfläche die zwischen dem Fußboden und dem 2mm dicken Sperrholzbrett aus dem Bettkasten auf mich wirkt.

Aber nicht nur – nach 5 Minuten spüre ich, kann ich entspannen, erlebe ein wohliges kribbeln am ganzen Körper, vorzugsweise um die Beine bis hoch um Wurzelchakra, der restliche Körper empfängt die Wellen aus dem kribbeln. So z.B. habe ich meinen Sohn Chriss ( 16 Lj.) am Montag vom Schulunterricht entschuldigt weil er mir um 6:30 sagt, er muss unbedingt weiter schlafen, er schlief bis um 11:00. Heute am Dienstag war er um 6:45 putz munter, ist ohne murren aufgestanden hatte hellwache Augen und hing nicht am Frühstückstisch rum um mir ständig zu sagen, das er noch sooooo müde ist.

Bei ihm werde ich sicherlich ganz deutlich sehen wie ihm myCocoon zu gute kommt. Bei mir selbst war es heute nach der 5. Schlafnacht auch so, dass ich den Morgen frisch und ausgeschlafen erlebt habe, und nicht wie sonst, gerädert und zerschlagen. Ich spüre, dass hier viele Jahre von schlechtem Schlaf Schritt für Schritt behoben werden. Äußerlich sehe ich, dass ich jeden Morgen an einer anderen Stelle am Kopf in den Haaren einen Wirbel habe. Das sieht witzig aus, aber ich merke halt dadurch auch, das sich was in mir verändert.

Auszug aus dem Schreiben von G. A.

Ich habe es persönlich sehr genossen, dass ich ein paar Minuten in Deinem Kraftplatz sitzen durfte.

Es fehlte wirklich nur noch das “Beam mich rauf” wie in der legendären Enterprise. Daher möchte ich Dir kurz berichten, was ich in unserer anschließenden Infoveranstaltung der Global Health erlebt habe.

Anwesend war eine bekannte, sehr spirituelle Frau mit ihrem Mann, die seit einer wunderbaren Begegnung die Aura sehen kann. Wir kamen relativ spät und mit bester Laune zu unserer Veranstaltung und die beiden saßen schon im Seminarraum. Ich begrüßte sie und setze mich gegenüber, da haben beide – wie aus einem Munde – gesagt: “Was ist denn mit Dir heute los?” Ich dachte zuerst: “o.k., hast Du einen Strich auf der Wange, ist Dein Lippenstift verschmiert?”

Dann klärten sie mich auf: “Du hat eine ganz weiße Aura. Du strahlst um Dich wie im grellen Licht gebadet. Das haben wir ja schon lange nicht mehr gesehen. Du hast zwar schon immer eine besondere Aura und Ausstrahlung, aber das ist ja der Hammer!” Originalton – ist das nicht toll?!?

Ich habe dann beide aufgeklärt, dass ich in Deinem Cocoon mit Klangschale war und wie verbunden ich in dieser Zeit dankbar Energie aufnehmen durfte.

Auszug aus dem Schreiben von K. G

ja du, ich „rede“ mit den Füßen mit deinem Holz – wie ich das gute Stück nenne. Mag dir gestehen: J. und ich sind gestern in eine Trance getaucht. Wir begrüßten unseren neuen Freund in unserem Heim mit einem Ritual im Sommerhäusl. Wir legten das Holz zu unseren Füßen und stell dir vor –

J. schlief schon um 21:00 h ein. Ich kam ja erst so gegen 20:00 h. Mich wiederum nahm das Holz stundenlang mit auf eine Reise. Konnte und wollte gar nicht schlafen. Es brannten wohl ein Dutzend Kerzen und es war „gottig“. Der Tag sank in die Nacht, meine Liebste schlafend neben

mir – ich im Lauschen auf die Botschaften des Holzes. Selig. Unbekümmert. Gut. Das Fenster sperrangelweit auf in die nahe Nacht. Irgendwann wachte J. für ein paar Minuten auf, ging auf die Toilette, sah das Holz (nochmals) auf das ich die Sign-Karten-Tasche gelegt hatte und meinte schlaftrunken: „Ahhh, das ist ja ein guter Platz, um die Signs zu legen.“

Auszug aus dem Schreiben von K

Nachdem ich ja von Grund kritisch aber doch eher aufgeschlossen bin, habe ich mir gedacht, das mit dem Schlafplatz teste ich mal, und wenn sich nichts tut, kommuniziere ich das auch!

Bis zum vergangenen Samstag habe ich einer möglichen Wirkung eventuell eine einseitige Denkrichtung eingeschlagen. Fakt ist jedenfalls: Ich hatte am Samstag einen für mich “wahnsinns Wettkampftag”.Natürlich gehe ich regelmäßig radeln. Allerdings trainiere ich nicht zielgerichtet und ich wusste bis Freitag Nachmittag auch noch nicht, was ich am Samstag machen werde.

Aber dann hatte ich einen “Mörderlauf”! Obwohl mir in der Vorbereitung sicher noch 200 km fehlen konnte ich 1h und 4 min einen Durchschnittspuls von 180 Schlägen spielend halten! Und das im biblischen Alter von 42 und ganz ohne EPO! Die Beine haben nicht dicht gemacht und selbst am oberen Limit von 192 hatte ich noch ein Lächeln auf den Lippen weil es einfach rund lief! Folgen konnte mir keiner mehr, und die, die es versucht haben, konnten noch nicht mal mein Hinterrad halten.

Wenn man Fruchtkaramellen, Schokoladenriegel, Pizza, Schweinebraten mit Knödel, Cola, Fanta, Bier, 500 g Steaks etc. als ausgewogene und empfehlenswerte Ernähung betitelt, dann lag es sicher auch daran! Der Schlafplatz sieht gut aus und ich fühle mich wohl darauf! Am Anfang glaubte ich, etwas zu “spüren”, aber das kann sicher auch Einbildung sein! Jetzt wird die nahe Zukunft zeigen, ob das mentale und körperliche Hoch anhält und wenn, auf welche Art und Weise.

Ein Zusammenhang mit dem NaturKraftSchlafplatz ist jedenfalls für mich als “Diplom-Skeptiker” nicht mehr von der Hand zu weisen!

of   

 

Kommentare sind geschlossen